1. Ägypten
  2. Luxor & Assuan

Luxor & Assuan Urlaub

Die besten Urlaubsorte für Ihren Luxor & Assuan Urlaub

(Positionsangaben ohne Gewähr)

Klimadaten Luxor & Assuan

Max:°C

Min:°C

Sonnenstunden:

Wassertemperatur:°C

30°

20°

10°

Luxor & Assuan

  • Sprache: Arabisch
  • Einwohnerzahl Luxor: ca. 487 000
  • Einwohnerzahl Assuan: ca. 281 000
  • Flugzeit: ca. 4h
  • Zeitzone: MEZ +1 h
  • Währung: Ägyptisches Pfund

Luxor & Assuan - Reisende finden hier gleichermaßen Zeugnisse altägyptischer Kultur und faszinierende Freizeitaktivitäten.

Die Beste Reisezeit für Luxor ist von November bis März. Während des Hochsommers wird es sehr heiß und bei dem Besuch von Sehenswürdigkeiten wie das Tal der Könige sollte man dann etwas zu trinken mit nehmen.

Die besten Sehenswürdigkeiten und Tipps für deinen Ausflug nach Luxor

Von

Die Tempelstadt Luxor eignet sich perfekt für einen Tagesausflug bei deinem Badeurlaub in Ägypten und wird dich mit seinen eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten und der antiken Geschichte garantiert faszinieren. Meine Kollegin Donjeta und ich durften Luxor besichtigen, um dir wertvolle Tipps zu deinem Ausflug weitergeben zu können. Von Hurghada ausgehend beträgt die Flugzeit nach Luxor flotte 45 Minuten, per Bus musst du mit einer Transferzeit von über 4 Stunden rechnen. Um das Maximum aus deinem Tagesausflug herauszuholen, würde ich dir deswegen den Inlandsflug ans Herz legen. Am besten wäre, den Ausflug als Gesamtpaket inklusive Tourguide zu buchen, um die geschichtlichen Zusammenhänge zu verstehen, Hintergrundinformationen zu bekommen und die Vorzüge einer organisierten Reise wie Abholung vom Hotel und bequemen Transport genießen zu können. Tagesausflüge mit dem Bus sind hingegen natürlich günstiger.

Luxor – Restplatzbörse unterwegs ✈️

Karnak Tempel

Unser erster Stopp führte uns direkt zu einem absoluten Highlight: dem Karnak Tempel, welchen wir vom Flughafen aus bereits nach 15 Minuten erreicht haben.

Diese Sehenswürdigkeit ist die größte Tempelanlage Ägyptens und wurde von der UNESCO zu Recht zum Weltkulturerbe erklärt. Bereits der Eingang, der von zahlreichen bemerkenswerten Sphinx Statuen bewacht wird, vermittelt dir einen ersten Eindruck, was du in bei deinem Rundgang durch die Anlage erwarten kannst. Besonders die große Säulenhalle wird dich erstmal sprachlos machen, denn was hier aus Menschenhand gefertigt wurde, ist schlichtweg unglaublich. Hier türmen sich 134 Säulen mit einer Höhe von bis zu 22,5 Metern, verziert mit grandios erhaltenen Malereien und Hieroglyphen. Für den James Bond Film “Der Spion, der mich liebte” diente diese Halle sogar schon als Drehort.

Man könnte in diesem antiken Bauwerk mehrere Tage verbringen, für einen rascheren Durchgang solltest du aber mindestens 2 Stunden einrechnen.

Tipp: Abends findet eine spektakuläre Lichtshow im Tempel statt, was du bei deiner Tagesplanung berücksichtigen könntest.

Der Karnak Tempel zählt zu den bedeutendsten Tempelanlagen Ägyptens.

Restaurant Tipp

Um zu unserem Mittagessen zu gelangen, mussten wir den Nil überqueren, was wir gemütlich per Bootstaxi erledigten. Im Elwaha Restaurant wurden wir daraufhin mit gewohnter ägyptischer Gastfreundlichkeit empfangen und köstlich versorgt. Besonders angetan hat es uns die orientalische Tahina und ein Auberginensalat, welche beide zusammen mit Fladenbrot verzehrt werden. Diese landestypischen Gerichte solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen! Solltest du die Möglichkeit haben, kannst du deine Mittagspause in diesem Restaurant bei grandiosem und kostengünstigen Essen verbringen.

Im Restaurant Elwaha wirst du mit ägyptischen Spezialitäten köstlich versorgt.

Tal der Könige

Möchtest du Grabkammern alter Pharaonen mit eigenen Augen sehen und diese sogar betreten? Dann führt kein Weg an dem weltbekannten Friedhof der Pharaonen, dem Tal der Könige, vorbei. Dieses wurde bereits im 2. Jahrtausend vor Christus gebaut und bis heute konnten hier 64 Gräber gefunden werden. Bis auf das mit kiloweise Gold vollgepackte Grab des Tutanchamun wurden alle anderen Gräber bereits geplündert vorgefunden.

Der Eintritt kostet dich zirka 10€ und beinhaltet drei Grabbesichtigungen, welche vor dem Eingang abgestempelt werden. In den Gräbern selbst herrscht absolutes Fotografierverbot, du kannst dir vor Ort jedoch eine Erlaubnis um ungefähr 20€ besorgen. 

Wir haben uns nach dem Rat unseres Reiseleiters die Gräber des Ramses I., II. und III. angesehen und können dir nur empfehlen, das Gleiche zu tun. Die Gräber sind mit wunderschönen und gut erhaltenen Malereien und Hieroglyphen, wie du sie auch im Karnak Tempel sehen kannst, dekoriert und wirklich beeindruckend.

Tipp: In den Grabkammern werden dir wahrscheinlich “Führungen” angeboten, welche du freundlich ablehnen solltest, um deinen Rundgang in Ruhe und ohne zusätzliche Kosten fortzuführen.

Das Tal der Könige dient als Friedhof der Pharaonen und beherbergt auch die Grabkammer Tutanchamuns.

Tempel der Hatschepsut

Direkt hinter dem Tal der Könige befindet sich mit dem am besten erhaltenen Tempel eine top Sehenswürdigkeit Luxors: Der Totentempel der Königin Hatschepsut. Ja, richtig gelesen: Königin. Frauen konnten im alten Ägypten nämlich auch zur Herrscherin gekrönt werden und das Volk anführen. Nachdem ihr Gemahl früh verstarb, regierte sie alleine und ließ sich um Macht zu demonstrieren immer mit männlichen Gesichtszügen und Bart abbilden.

Der Eintritt zum Tempel kostet ungefähr 8€ und führt dich zu einem in eine massive Felswand eingearbeiteten, erstaunlichen Bauwerk, welches über drei imposante Terrassen aufgebaut ist. Plane etwa eine Stunde für eine Besichtigung des Tempels ein.

Tipp: Auch hier wirst du von Menschen angesprochen werden, welche Fotos für dich machen und dir besondere Stellen des Tempels zeigen wollen, um mit Trinkgeld belohnt zu werden. Ein höfliches “Nein, danke” reicht aus, um deine Besichtigung alleine weiterzuführen.

Der Totentempel der Hatschepsut wurde zu Ehren der einflussreichen Pharaonin erbaut.

Memnonkolosse

Wie lässt man gewaltige Tempelbauten am besten bewachen? Vielleicht mit 20 Meter hohen Statuen? Im Falle des Totentempel von Amenophis III. in Luxor wurde dies jedenfalls so gehandhabt. Durch ein Erdbeben wurde dieser größte je errichtete Totentempel Ägyptens leider zerstört, doch die kolossalen Statuen des Pharaos blieben erstaunlicherweise erhalten. Die Sandsteinfiguren sind vom Tempel der Hatschepsut aus per Auto oder Bus bloß 10 Minuten entfernt und stellen ein weiteres Highlight Luxors dar.

Die 20 Meter hohen Memnonkolosse bewachten einst eine unglaublich große Tempelanlage.

Abschließender Tipp: Da Inlandsflüge in Ägypten nicht immer genau nach der geplanten Uhrzeit stattfinden, solltest du sicherheitshalber bereits 1-2 Stunden vor Abflug am Flughafen eintreffen.

→ Zu den Kairo Angeboten
→ Zum Reisemagazin

Reisetipp von

Restplatzboerse.com

Ein Urlaub in Luxor und Assuan am Ostufer des Nils gleicht einer Reise in die Vergangenheit Ägyptens. Berühmte Sehenswürdigkeiten wie der Karnak Tempel oder Gräber legendärer Herrscher entführen die Besucher in das Reich der Pharaonen. 

Luxor und Umgebung: Wo Pharaonen ruhen...

  • Bei dem Karnak-Tempel handelt es sich um die größte Tempelanlage Ägyptens. Die ältesten Bereiche des Tempels sind um die 4.000 Jahre alt, die jüngsten stammen aus römischer Zeit. In dieser Tempelanlage wurden Zehntausende bemalte und sehr gut erhaltene Steine eines großen Aton-Tempels gefunden. Diese stammen aus dem 14. Jahrhundert v. Chr.
  • In diesem Jahrhundert war Ägypten das Land der Könige Echnaton und dessen Sohn Tutanchamun. Die Grabstätte des Tutanchamun ist heute einer der berühmtesten archäologischen Funde des alten Ägyptens.
  • Der Tempel von Luxor ist für den Gott Amun errichtet worden und ein beeindruckendes Zeugnis ägyptischer Geschichte. Die Sphingenallee, die Statuen Ramses II. und viele andere Bereiche des Tempels vermitteln einen Einblick in die ägyptische Baukunst. Beide Tempel gehören heute zum Weltkulturerbe der UNESCO.
  • Im Tal der Könige, der sagenumwobenen Totenstadt, findet man die Nekropolen der Pharaonen. Im Tal der Königinnen hingegen wurden die Angehörigen der Pharaonen bestattet. Zwar wurden die Pyramiden als Grabstätten für viele Pharaonen gebaut, diese jedoch letztendlich in Felsgräbern in der Nähe von Luxor bestattet, um sie vor Grabräubern zu schützen.
  • Das Luxor-Museum zeigt einige beeindruckende Fundstücke aus dem Tal der Könige, darunter auch aus dem Grab des Tutanchamun, des Karnak-Tempels und des Luxor-Tempels.

Assuan: Antike Steinbrüche & faszinierende Architektur 

  • Auch Assuan(Aswan) bietet seinen Gästen viele interessante und faszinierende Sehenswürdigkeiten. In den Steinbrüchen wurde im Altertum Gestein abgebaut und nach Norden verschifft. Statuen und Obelisken wurden teilweise direkt aus dem Fels geschlagen und vorgefertigt ausgeliefert. Einen sehr interessanten Einblick in die Arbeitsweise in diesen Steinbrüchen bietet das Freilichtmuseum am unvollendeten Obelisken. Auch die Steinbrüche stehen wie die Tempel in Luxor auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO.
  • Nicht nur die altägyptischen Zeugnisse stellen interessante Ziele für Reisende dar. Der Fatimidische Friedhof ist eine Begräbnisstätte mit Grabbauten, die zum Teil aus dem 9. Jahrhundert stammen.
  • Ein weiteres Highlight in Assuan stellt das Mausoleum des Aga Khan dar. Dieses imposante Gebäude wurde für den 1957 verstorbenen Sultan Mohammed Shah, den religiösen Führer der Ismaeliten, gebaut.

Weitere Reiseziele - Ägypten