1. Portugal
  2. Lissabon
    Kalender Icon Kalender Icon
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 0991 2967 67136 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Lissabon Urlaub

    Die besten Urlaubsorte für Ihren Lissabon Urlaub

    (Positionsangaben ohne Gewähr)

    Klimadaten Lissabon

    Max:°C

    Min:°C

    Sonnenstunden:

    Wassertemperatur:°C

    30°

    20°

    10°

    Lissabon

    • Sprache: Portugiesisch
    • Einwohnerzahl: ca. 10.602.000
    • Flugzeit: ca. 3 h
    • Zeitzonen: MEZ -1 (von März bis Oktober: MEZ)
    • Währung: Euro

    Die portugiesische Hauptstadt Lissabon begeistert mit engen Gassen, einer lebendigen Kultur und den charmanten Stadthäusern mit ihren roten Ziegeldächern.

    Die beste Zeit um nach Lissabon zu reisen ist von April bis Oktober. Während des Sommers können die Temperaturen bis auf 40°C ansteigen, wobei man immer eine kühle Brise vom Meer erhält.

    Die besten Sehenswürdigkeiten in Lissabon

    Von

    Von Bairro Alto bis Alfama, von Christo Rei bis LX Factory. Wer bereits einmal in Lissabon war, der möchte diese Erinnerungen nicht mehr missen. Die Stadt ist in mehrere Viertel aufgeteilt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Eines ist aber gewiss, jedes Viertel bietet seinen Besuchern etwas Einmaliges. Ich zeige euch, was Lissabon so einzigartig macht und wie ihr eure Zeit vor Ort besonders schön gestalten könnt.

    Alfama

    Um den spannenden Städtetrip in Lissabon zu beginnen, empfiehlt sich die Altstadt in Alfama, das ist nämlich der älteste Teil Lissabons und erinnert mit seinen schmalen Straßen und Gassen an ein Labyrinth. Hier könnt ihr das traditionelle Leben Lissabons erleben und werdet euch ganz sicher sofort in die Stadt verlieben. Alfama ist auch toll, um durch die Straßen zu bummeln, viele kleine Shops & traditionelle Restaurants zu entdecken und den Blick auf den Fluss Tejo zu genießen. Restplatzbörse Tipp: Wenn ihr durch Lissabon spaziert, werdet ihr sicher auf das Wort Fado stoßen. Fado ist ein traditionell portugiesischer Musikstil voller Melancholie und süßem Herzschmerz. In Alfama findet ihr sogar eigene Fado-Restaurants, in denen Fado-Liebhaber voll auf ihre Kosten kommen.

    Castelo de Sao Jorge

    Ihr könnt die ehemalige Festungsanlage Castelo de Sao Jorge aus längst vergangener Zeit besichtigen und von oben auf die Altstadt blicken. Die Festung wurde damals zum Schutz vor Angriffen so gebaut, dass sie vom Flussufer aus schwer zu erkennen ist. Weitere schöne Ausblicke genießt ihr von hier oben auf die imposante Brücke Ponte 25 de Abril und auf die Cristo Rai Statue.

    Ponte 25 de Abril und Christo Rei Statue Cristo Rei

    Die Ponte 25 de Abril ist das modernste Wahrzeichen der Stadt und zieht Touristen aus aller Welt an. Nachdem auch ihr das Bauwerk gesehen habt, wisst ihr auch warum. Die Brücke erinnert sehr stark an die „Golden Gate“ Bridge in San Francisco und gilt als Verbindung zum Strand von Costa Caparica, an dem ihr ein weiteres Highlight von Lissabon findet: Die Cristo Rei Statue. Bei Nacht ist sie wunderschön beleuchtet. Restplatzbörse Tipp: Nehmt den Fahrstuhl nach oben (Kosten: € 6) und genießt einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt und die Brücke Ponte 25 de Abril. Wartet am besten bis zum Sonnenuntergang – so etwas Schönes sieht man selten.

    Die Ponte 25 de Abril erinnert stark an die „Golden Gate“ Bridge in San Francisco und ist eines der modernsten Wahrzeichen Lissabons.

    Bairo Alto & Chiado

    Diese beiden Viertel liegen unmittelbar nebeneinander. Untertags könnt ihr durch die Straßen von Chiado schlendern. Sobald dann die Sonne untergeht, öffnen die Bars in Bairo Alto und die kleinen Gassen verwandeln sich in das Party-Viertel der Stadt. Die Pink Street ist auch sehr beliebt unter den Studenten, hier warten hippe Restaurants & Bars auf euch.

    Die Pink Street gehört zum Party-Viertel der Stadt, hier warten unzählige Restaurants & Bars auf euch.

    Pasteis de Nata & Ginja Likör

    Pasteis de Nata ist die Süßigkeit in Lissabon, die ihr nicht verpassen dürft. Die Blätterteigtörtchen mit der puddingartigen Füllung sind das Wahrzeichen Portugals, wenn es um Nachspeisen geht. Diese feine Köstlichkeit findet ihr nahezu an jeder Ecke Lissabons, aber wir haben einen absoluten Favoriten, nämlich die kleine Bäckerei „Manteigaria“ in Bairo Alto. Hier könnt ihr sogar zusehen, wie diese kleinen Törtchen hergestellt werden. Wer nach zu vielen Pasteis de Nata einen Verdauungsschnaps braucht, hat Glück. Denn in Portugal trinkt man traditionell Ginja, einen Sauerkirschlikör, entweder mit einer Kirsche im Glas oder in Kombination mit einem Schokoladen Stamperl. Restplatzbörse Tipp: die Bar Ginginha do Carmo, die es bereits seit 150 Jahren gibt.

    Pasteis de Nata ist die Süßigkeit in Lissabon, die ihr nicht verpassen dürft.

    Eletrico 28

    Macht eine Fahrt mit der historischen Straßenbahnlinie 28. Die legendäre gelb-weiße Eletrico 28 fährt los am Platz Martim Moniz. Besonders in der Hauptsaison solltet ihr bei dieser Haltestelle einsteigen, damit ihr euch einen guten Sitzplatz am Fenster sichern könnt. Während es auf und ab durch die zum Teil sehr schmalen Gassen geht, könnt ihr auch einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten erblicken. Achtung vor Taschendieben! Behaltet immer gut eure Handtasche im Auge, während ihr euch von der Schönheit Lissabon verzaubern lasst. Restplatzbörse Tipp: Mit einer Tageskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel könnt ihr auch mit der Eletrico 28 fahren. Gönnt euch diese Fahrt und erlebt das typische Lissabon.

    Die legendäre gelb-weiße Straßenbahn Eletrico 28 zählt zu Lissabons Higlights.

    Portas do Sol

    Mit der Eletrico 28 könnt ihr auch eine der bekanntesten Aussichtsplattform der Stadt, die Portas do Sol erreichen. Hier ist immer etwas los. Entweder findet gerade ein Markt statt oder eine Band spielt zur Unterhaltung der Touristen. Portas do Sol ist aber auch ein guter Ausgangspunkt, um zwei Highlights der Stadt zu erkunden. Ihr könnt von hier auf die Burg Castelo de Sao Jorge spazieren oder die Stufen nach unten in das kleine Viertel Alfama nehmen.

    Praca de Comercial & Via Augusta

    Am Ufer des Tejo findet ihr den großen Platz "Praca de Comercial“. Dieser verbindet die Promenade mit der Haupteinkaufsstraße Rua Augusta und der Innenstadt. Durch den Triumphbogen Arco da Rua Augusta gelangt ihr auf die bekannte Einkaufsstraße Rua Augusta, ein Place to be für alle Shopaholics.

    Die Rua Augusta reiht sich ein Modegeschäft ans andere, der Place to be für alle Shoppingbegeisterten.

    Elevador Santa Justa

    Inmitten der Hauptstraße Rua Augusta könnt ihr den außergewöhnlichsten Aufzug der Welt nutzen und euch Lissabon von oben ansehen. Der Aufzug nimmt euch den etwas anstrengenden Fußweg von der Unterstadt in die Oberstadt ab. 

    Torre de Belem & Mosteiro dos Jeronomis in Belem

    Sowohl der Torre de Belem als auch das Kloster Mosteiro dos Jeronomis in Belem zählen heute zum UNESCO Weltkulturerbe. Der Turm begrüßte einst Seefahrer aus aller Welt und gilt seit dem großen Erdbeben von 1755 als unzerstörbar. Das Kloster Mosteiro dos Jeronomis in Belem ist ein 300 m langes und faszinierendes Gebäude, das ihr unbedingt besichtigen solltet. Heute dient es als letzte Ruhestätte wie zum Beispiel für den Entdecker Vasco da Gama. Restplatzbörse Tipp: Hier ist früh aufstehen oder einiges an Zeit einplanen angesagt, denn die Wartezeiten können schon mal länger ausfallen.

    Das Kloster Mosteiro dos Jeronomis in Belem zählt zum UNESCO Weltkulturerbe und ist sehr sehenswert.

    Streetart in Lissabon & die bekannten Fliesen an den Hausfassaden

    Lissabon ist eine Art Open Air Gallery. Neben den vielen wunderschönen bunten Fliesen, reihen sich auch zahlreiche Graffitis an den Hauswänden der Stadt. Es gibt sogar ein eigenes Viertel, das von der Stadt ausgewählt wurde, in dem sich verschieden Künstler verwirklichen können – hier kommt hinter jeder Ecke ein Kunstwerk zum Vorschein.

    LX Factory

    Die LX Factory ist ein urbanes Viertel mit vielen kleinen kreativen Shops und einer einzigartigen Rooftop Bar, der Rio Maravilha. Das Plätzchen mit den Industrie- & Fabrikhallen und coolen Cafés ist leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. An Sonntagen findet hier auch immer ein Markt statt, auf dem lokale Aussteller ihre Schmuckstücke anbieten. Wenn ihr also auf der Suche nach einem Geschenk oder einem außergewöhnlichen Souvenir seid, dann werdet ihr hier definitiv fündig. Restplatzbörse Tipp: Auf dem Nachbargrundstück befindet sich das Village Underground. Hier wurden bunt zusammengewürfelte Container und alte englische Busse wild zusammengestellt und bemalt. Ein Hotspot, der nicht in jedem Reiseführer steht.

    Die besten 5 Wege, um Lissabon zu besichtigen haben wir euch hier zusammengestellt. 

    In der LX Factory findet ihr coole Cafés, kreative Shops und eine einzigartige Rooftop Bar.

    → Zu den Lissabon Angeboten
    → Zum Reisemagazin

    Reisetipp von

    Restplatzboerse.com

    In vielen Gebäuden befinden sich heute schicke, kleine Restaurants, Cafés und Bars. Für das Nachtleben ist insbesondere die Oberstadt Bairro Alto bekannt. Neben einfachen Bars lassen sich hier auch gute Gaststätten mit regionalen Gerichten finden.

    Auf die Hügel gelangt man am besten über die malerischen Steintreppen oder mit Hilfe einer der Straßenbahnen: Die Tram 28 ist die älteste elektrische Straßenbahn der Welt und gleichzeitig eine der steilsten.

    Eine Reise nach Lissabon: Sehenswürdigkeiten

    Einige der charakteristischsten Sehenswürdigkeiten der Stadt befinden sich direkt an der Mündung des Flusses Tejo in den Atlantik. Die Vasco-da-Gama-Brücke mit ihrer Länge von über 17 Kilometern gehört zu den längsten Viadukten der Welt. Die Ponte 25 de Abril ähnelt stark der Golden Gate Bridge in San Francisco. Unweit der markanten und eleganten Brücke erhebt sich auf den Hügeln des Südufers eine monumentale Jesusstatue. Weiter in Richtung Atlantik können sich Urlauber bei einer Städtereise durch Lissabon den Turm Torre del Belém ansehen, der zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Wenige Schritte von der Sehenswürdigkeit entfernt befindet sich das portugiesische Seefahrerdenkmal, das an die glorreiche Zeit von Heinrich dem Seefahrer und Vasco da Gama erinnert.

    Tradition und Kultur

    Wer Lissabon authentisch erleben möchte, bricht am besten zu einem Spaziergang durch das Altstadtviertel Alfama auf. Es gehört zu den traditionellsten Orten der portugiesischen Hauptstadt. Einladend sind hier vor allem die kleinen, charmanten Cafés und Restaurants, in denen man Delikatessen wie den Bacalhau, einen gesalzenen Stockfisch, probieren kann. Auf dem Rossio Platz erlebt man vor allem moderne Kultur: Hier trifft man sich und genießt die vielen Sonnenstunden in Lissabon. Regelmäßig werden auf dem Platz größere Veranstaltungen wie Konzerte und Feuerwerke abgehalten. Ähnlich interessant dürfte ein Besuch auf dem Praca do Comercio sein, einen der wichtigsten Plätze der Stadt. Hier beginnt auch die Fußgängerzone Rua Augusta, an der sich zahlreiche exklusive Boutiquen und Geschäfte aneinanderreihen.

    Lissabon hält für kulturinteressierte Urlauber auch zahlreiche Museen parat. Sehenswert ist beispielsweise die Sammlung von Calouste Gulbenkian, einem armenischen Einwanderer, der in Lissabon Gemälde von Manet, Monet, Rembrandt und Renoir zusammengetragen hat. Die größte Kunstsammlung Portugals ist jedoch das Nationalmuseum Arte Antiga, in dem Werke aus der Zeit zwischen dem 14. und 19. Jahrhundert ausgestellt sind. Bei einer Reise nach Lissabon darf zudem ein Besuch im Museu do Azulejo nicht fehlen. Die blauen Kachelmalereien, Azulejos genannt, sind typisch für Portugal und werden in diesem Museum in verschiedensten Ausführungen gezeigt. Wer Hotels in Lissabon sucht, findet eine breite Auswahl an passenden Häusern in der Innenstadt: Im Viertel Alfama wird man beispielsweise viele traditionelle Pensionen finden, während in Belém, der Bairro Alto und der Unterstadt Baixa vermehrt mondäne Boutiquehotels liegen.

    Weitere Reiseziele - Portugal