1. Restplatzbörse
  2. Griechenland
    Kalender Icon Kalender Icon
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 0991 2967 67136 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Griechenland Urlaub

    (Positionsangaben ohne Gewähr)

    Die 7 schönsten Inseln in Griechenland

    Von

    Griechenland ist das wohl vielseitigste Urlaubsland der Welt. Egal worauf du Lust hast, du wirst deinen Traumurlaub auf einer der vielen griechischen Inseln finden. Weil wir das Land der Götter mit seinen über 3000 Inseln so lieben, stelle ich dir heute meine Top 7 der schönsten Inseln Griechenlands vor, um dir Inspiration für deinen nächsten Urlaub zu schenken.

    Kreta: Die große Vielfältige

    Für deine Abkühlung und Badespaß sorgen meine Tipps für die zwei schönsten Strände Kretas. Die Lagune von Elafonisi verbreitet mit ihrem helltürkisen Wasser und dem rosa Sandstrand Südseefeeling. Am wohl berühmtesten Strand Kretas, dem Palmenstrand von Vai, fühlst du dich so, als ob du in der Karibik wärst – denn mit Palmen bewachsene Strände sind in Europa äußerst selten.

    Kreta erkundest du am einfachsten mit dem Mietauto. So kannst du jederzeit einen Zwischenstopp einlegen, am besten bei einer der zahlreichen Schluchten und Höhlen Kretas. Ein besonderer Ausflugstipp die Samaria Schlucht, die längste Schlucht Europas.
    Tipp: Besuche die Schlucht bereits am Vormittag, da es gegen Mittag ziemlich heiß werden könnte.

    Neben Kultur und Traumstränden findest du auf Kreta auch wunderschöne, romantische Orte, wie z.B. Chania. Hier kannst du Shoppen, dich durch lokale Köstlichkeiten kosten und am malerischen alten Hafen, dem Wahrzeichen von Kreta, entlang spazieren. Einen Besuch des Marktes solltest du dir keinesfalls entgehen lassen. Hier tauchstt du ein in authentisches, quirliges Marktleben und kannst einheimische Gewürze, Tees, Oliven und Fisch kaufen.

    Kreta Strände Top 10





    Rhodos: Die Party-Hochburg

    Rhodos zählt ebenfalls zu den beliebtesten griechischen Inseln und hat sich in den letzten Jahren zu einem regelrechten Partymekka etabliert. Besonders der Ort Faliraki auf der Hauptinsel der Inselgruppe Dodekanes bietet dir als Partyurlauber alles, was du dir nur wünschen kannst. Wenn du lieber in Rhodos Stadt feierst, solltest du dir die Barmeile Orfanidou nicht entgehen lassen.

    Für den Tag danach empfehle ich dir einen gemütlichen Strandtag, entweder direkt in Faliraki oder in der Anthony Quinn Bucht, rund drei Kilometer außerhalb Falirakis. Besonders ans Herz legen möchte ich dir den schönsten Strand der Insel: Tsambika Beach. Der flache, weite Sandstrand liegt im Osten von Rhodos und ist von einer atemberaubenden Bergkulisse ohne Hotels umgeben.

    Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Rhodos ist sicherlich die Stadt Lindos mit ihren weißen Häusern und der Akropolis auf dem Felsen. Für einen Tag in der Natur empfehle ich das Schmetterlingstal „Petaloudes“ im Nordwesten von Rhodos. Hier kannst du in den Sommermonaten tausende Schmetterlinge in idyllischer Naturkulisse beobachten.
    Tipp: Gerade in der Hauptsaison kann es im Schmetterlingstal voll werden. Entweder früh aufstehen oder erst am späten Nachmittag das Tal besuchen, damit du dir diese Top-Sehenswürdigkeit in Ruhe ansehen kannst.

    Rhodos Highlights





    Kos: Die kleine Feine

    Kos, die drittgrößte Dodekanes-Insel, ist für seine vielen Strände bekannt und deshalb besonders beliebt für Badeurlaub in Griechenland. Die wunderschönen flachen Sandstrände und das große Wassersportangebot sind ideal für Familien. Zu den schönsten Stränden der Insel zählen z.B. der Sandstrand in Marmari im Norden, Kardamena Beach im Süden oder der weiße Sandstrand im Urlaubsort Tigaki.

    Bei einer Reise auf die Insel Kos solltest du unbedingt die Embros Therme (auch Empros Therme geschrieben) besuchen. In dieser natürlichen heißen Quellen kannst du im Natursteinbecken direkt am Strand baden – ein einzigartiges Erlebnis.

    Kos Highlights





    Korfu: Die Naturschönheit

    Die langen Sandstrände Kerkyras, wie die griechische Insel Korfu in der Landessprache heißt, eignen sich besonders für deinen Familienurlaub. Mit der Fähre gelangst du vom griechischen Festland oder von Italien aus auf die Insel.

    Die kilometerlangen Sandstrände von Acharavi und Roda im Norden Korfus eignen sich super für Strandspaziergänge. Der flache Wasserzugang ist ideal für kleine Kinder. Die Orte liegen nebeneinander und verfügen über eine gute touristische Infrastruktur mit Hotels, Geschäften, Restaurants und Tavernen. Der Hydropolis Wasserpark am Ortseingang von Acharavi sorgt für Wasserspaß für deine ganze Familie.

    An der Westküste Korfus liegt die berühmte Bucht von Paleokastritsa. Diese Postkartenschönheit präsentiert sich mit türkisblauem Wasser im Kontrast zum hellen Strand. Das Kloster von Paleokastritsa und die Burgruine Angelokastro sind weitere tolle Ausflugstipps für deinen Urlaub auf Korfu.

    Den Besuch der Hauptstadt Korfu Stadt (Kerkyra) solltest du keinesfalls verpassen. Viele Bauwerke deuten auf die venezianische Herrschaft hin, aber auch Kaiserin Elisabeth von Österreich, besser bekannt als ‚Sisi’, hat ihre Spuren hinterlassen. Sie ließ sich das Achillion errichten, einen prächtigen Palast im pompejischen Stil.

    Korfu Strände Top 10

    Zakynthos: Die Schildkröteninsel

    Ein Zakynthos Urlaub führt dich in ein mediterranes Klima und ist sehr sonnenreich, die grüne Vegetation und unberührte Natur wird dich begeistern. Sehr beliebt sind beim Zakynthos Urlaub auch die Turtle-Spotting-Bootsfahrten, bei denen du niedliche Caretta-Schildkröten beobachten kannst. Du hast bestimmt auch schon von der Navagio Bucht gehört, die dich mit landschaftlicher Schönheit und dem gestrandeten Wrack eines Schmugglerschiffes garantiert beeindrucken wird.

    Im Südosten von Zakynthos wird die Bucht von Laganas von zwei Halbinseln eingerahmt. Zakynthos verfügt sowohl über sandige als auch über steinige Strände. Für einen schönen Badeausflug würde ich dir die Navagio- oder auch SchmugglerbuchtLouis Zante BeachLaganas sowie Geraka ans Herz legen. Auf der Insel gibt es außerdem viele sehenswerte Meereshöhlen. Bei einer Reise auf Zakynthos, solltest du dir unbedingt die Blauen Grotten an der Nordküste anschauen.

    Die meisten Unterkunftsmöglichkeiten findest du an den großen Touristenstränden, ruhiger geht es etwa in Pahi Ammos (Kypseli) zu.
    Sonnenbaden, Schwimmen, Tauchen, Schnorcheln und Wandern zählen zu den Top Freizeitaktivitäten auf Zakynthos. Als erfahrener Taucher findest du an der Südwest-Küste um den Berg Skopos eine imposante Unterwasserlandschaft vor, ein Schnorchelparadies ist das Gebiet um die Halbinsel Keri

    Navagio, Schmugglerbucht, Zakynthos

    Santorin: Die Vulkaninsel

    Weiße Häuser, blaue Dachkuppeln, steile Klippen und romantische Sonnenuntergänge in den schönsten Farben: Santorini gehört ganz klar zu den schönsten Inseln Griechenlands. Die Insel ist besonders beliebt bei Kreuzfahrt-Urlaubern, allerdings empfehle ich dir unbedingt ein Hotel zu buchen, damit du genug Zeit hast die wunderschöne Insel in Ruhe zu erkunden.

    Sehenswert sind nämlich nicht nur die bekanntesten Orte der Insel Oia und Fira bzw. Thira, die auf jeder Postkarte abgebildet sind, sondern auch die Strände. Unbedingt besuchen solltest du auf der Vulkaninsel den Roten Strand, auch Kokkini Ammos genannt, an der Südküste und den Vlichada Strand, der mit schwarzem Sand und weißen Steinen besonders faszinierend aussieht.
    Tipp: Weil die Strände aus schwarzem Sand oder Kies sind und sich in der Sonne stark aufheizen ist es ratsam, Gummischuhe mitzunehmen. Für Badeurlaub rate ich dir zum Perivoli Beach, einem der längsten und feinsandigsten Strände auf Santorin und dem Kamari Strand, einem kilometerlangen Kiesstrand.

    Das bekannteste Motiv von Santorini zeigt den Ort Thira (auch Fira geschrieben).




    Karpathos: Die Ruhige

    Die Dodekanes-Insel Karpathos ist ein perfektes Ziel für Erholungssuchende: Schöne Strände, kleine Dörfer, viel Ursprünglichkeit, die ständige, angenehme Windbrise - und gerade mal 6.000 Einwohner. Besonders beliebt für Strandurlaub sind die Hotels rund um die Amoopi Bucht. Kein Wunder, denn hier findest du charmante und günstige Hotels an traumhafte Buchten mit glasklarem Wasser. Das Highlight eines Urlaubs auf Karpathos ist sicher der Apella Beach. Dieser Traumstrand auf Karpathos zählt zu den schönsten Stränden Europas. Der schneeweiße Strand, umringt vom türkisfarbenen Meer und von einer wunderschönen Landschaft wird sicher auch dich verzaubern.

    Besonders beeindruckend ist das nördlichste Dorf der Insel, Olympos: Die weiß und beige getünchten Häuser scheinen wie mit Superkleber auf die Berghänge geleimt zu sein. Diese Bauweise hatte aber einen Grund: die Bewohner versuchten so früher Piratenüberfällen zu entgehen.

    Strand von Apella auf der Insel Karpathos, einer der schönsten Strände Europas

    → Zu den Griechenland Angeboten
    → Zum Reisemagazin

    Reisetipp von

    Restplatzboerse.com

    Beim Urlaub in Griechenland kann man eine Jahrtausende alte Kultur kennenlernen. Reisende können berühmte Klöster besuchen oder in Rhodos-Stadt mittelalterliche Bauwerke bestaunen. Griechenlands Inseln wie Kreta oder Zakynthos laden mit ihren Stränden und mediterranem Wetter auch Last Minute zum Badeurlaub ein.

    Wo kann man in Griechenland Urlaub machen?

    Ob Sie am Festland die Seele baumeln lassen wollen oder doch lieber auf eine griechische Insel entspannen ist ganz Ihnen überlassen. Auf dem Festland zählt Athen zu den kulturellen Hotspots Griechenlands. Kos eignet sich mit seinen einsamen Buchten und den puder weißen Stränden besonders für Pärchen und Frisch Verliebte. Santorin lockt jährlich viele Brautpaare auf die Insel, die neben Windmühlen und verwinkelten Gassen einen atemberaubenden Ausblick auf den Sonnenuntergang bietet. Oliven- & Pinienhaine findet man auf der größten Insel Kreta und Zakynthos genauso wie steile Klippen - ideal für Wanderer. Kreta, Korfu und Rhodos sind mit den flach ins Meer abfallenden Sandstränden auch für Familien mit Kindern ideal geeignet. Wer auch Party und Wassersport in seinem Urlaub mit einplanen möchte ist auf Mykonos und Korfu gut aufgehoben.

    Die schönsten Strände und Inseln in Griechenland

    • Auf Kreta laden der Strand von Elafonisos oder der frühere Hippieort Matala zum Badeurlaub ein. Die Lasstihi-Hochebene und die Samaria-Schlucht bilden eine abwechslungsreiche Urlaubskulisse und eignen sich gut zum Wandern. Die Stadt Rethymnon bietet sich aufgrund ihrer venezianischen Architektur für einen Ausflug an.
    • Die Badeorte Faliraki und Ialyssos machen Rhodos zu einem Eldorado für Wassersportler und Sonnenanbeter. Die Altstadt mit dem Großmeisterpalast ist ein attraktives Ausflugsziel in Rhodos Stadt, dem Hauptort der Insel. Auch ein Besuch der Akropolis von Lindos sollte auf dem Programm stehen. Laerma und andere traditionelle Bergdörfer im Inselinneren sind ideale Ausgangspunkte für Wanderungen durch Olivenhaine und Weingärten.
    • Mit ihrer zauberhaften Kykladenarchitektur bezaubert die Vulkaninsel Santorin ihre Besucher. Der Hauptort Fira liegt direkt auf den Klippen und ist von einem Gassengewirr mit zahlreichen Tavernen, Souvenirläden, Boutiquen und Juwelieren geprägt. Der dunkle Lavasand macht Perissa zu einem beliebten Badeort. Auch der langgestreckte Sandstrand von Kamari wird gerne von Badelustigen besucht.
    • Helle Sandstrände und einsame Badebuchten charakterisieren die Halbinsel Chalkidiki im Norden Griechenlands. Die meisten Unterkünfte und touristischen Einrichtungen sind auf der Halbinsel Kassandra zu finden. Ursprüngliches Flair verbreitet die kleine Ortschaft Néa Fókea mit ihrem kleinen Hafen und den urigen Tavernen.
    • Insgesamt ruhiger geht es auf der schmalen Halbinsel Sithonia zu. Sie ist eine der drei fingerförmigen Landzungen, mit denen Chalkidiki in die Ägais greift. Eine typisch griechische Kleinstadt ist Polygyros, in der sich das Leben und Treiben der Einheimischen beobachten lässt. Erholung am Strand verspricht das ruhige, kleine Örtchen Toroni.

    Athen – die geschichtsträchtige griechische Hauptstadt

    • Mit ihren antiken Sehenswürdigkeiten zählt Athen zu den beliebtesten Zielen für Städtereisende in Europa. Hoch über der Stadt thront die berühmte Akropolis, deren Bild viele Postkarten ziert. Die gesamte Anlage umfasst den Parthenon-Tempel der Göttin Athene, den Athena-Nike-Tempel und die marmornen Propyläen, die den Haupteingang bilden. Die Akropolis ist als UNESCO-Welterbe ausgezeichnet.
    • Weitere Attraktionen der griechischen Hauptstadt sind das Nationalmuseum, das Hadrianstor und der Syntagma-Platz mit der feierlichen Wachablösung am Parlamentsgebäude.
    • Für den Abend bietet sich ein Bummel durch das lebhafte Viertel Plaka an. Dort erwarten den Besucher zahlreichen Tavernen und Bouzuki-Lokale. Ein quirliges Treiben herrscht auch rund um Monastiráki-Platz mit seinen Straßencafés. Der trendige Stadtteil Kolonáki gilt mit seiner edlen Gastronomie als Treffpunkt der Reichen und Schönen.

    Sehenswürdigkeiten in Griechenland entdecken

    • Im Pindosgebirge im Norden des Landes bilden die Meteora-Klöster eine Attraktion. Die Anlage besteht aus 24 Klöstern, die auf den Felsen zu schweben scheinen.
    • Das Orakel von Delphi hatte in der griechischen Mythologie eine große Bedeutung. Urlauber können die Ruinen des Apollon-Tempels und anderer Heiligtümer betrachten.
    • Der Kanal von Korinth verbindet den gleichnamigen Golf mit der Ägäis. Bei der Durchfahrt lassen sich die hoch aufragenden Felswände bestaunen.